Kostenloser Versand
Bewährte Qualität
Sichere Webseite
Geschätzte Kunden

Alle Preise inkl. MwSt.

Menü schließen

Kochduell mit 5 Kindern in unserer Küche.

15th Mai 2018 |

April 2018
Gastautor Working Dad

Oh, ich muss euch etwas erzählen, denn dieses Wochenende kamen mir meine Kinder wie Bäume vor. Ich sah nämlich vor lauter Bäumen den Wald nicht! Meine Frau war für die Woche verreist, und als sie wiederkam, hatte sie die glorreiche Idee, dass unsere Familie gemeinsam Zeit verbringen sollte. Ihre Idee war, dass wir mit den Kindern einen Tag im Freien verbringen sollten. Leider haben die Kinder sich gegen ihre Idee - wie gegen jede Idee in der man Zeit an der frischen Luft verbringen muss - gesträubt. Nach langen Diskussionen entschied sich meine Frau alleine durch den Stadtpark zu schlendern, während ich in meine Rolle als „Wochenend-Papa“ schlüpfte um es meinen drei Sprösslingen recht zu machen. Sie luden sich einige Freunde ein, und dann ging der Spaß richtig los.


Wie wir von einem angenehmen Spaziergang in der Frühlingssonne, zu einem Kochduell inmitten meiner eigenen Küche gelangen, bleibt mir unerklärt. Die Kinder begannen sich ihre Kreationen auszumalen, während ich begann emotional abzuschalten. Wenn man die Umstände in Betracht bezieht, war die Chance etwas essbares zu kreieren nie besonders hoch: alles lief auf Zeit, man gab seiner Fantasie freiem Lauf (ja, es wurde sehr viel Lebensmittelfarbe gebraucht), Kombinationen aus Zutaten, die es noch nie in der Geschichte des Kochens gab und die Tatsache, dass wir nur einen Ofen in unserem Haus haben. Ja, das Chaos war vorprogrammiert. Nach zwei Stunden in meiner Rolle als Jury, durfte ich endlich leuchtend-grüne Kekse mit der Konsistenz eines Pfannkuchens und dem Geschmack von - ich weiß nicht so recht wie ich es beschreiben soll - einem Mix aus etwas, das zu lange im Ofen war und etwas, das nie in einem Ofen hätte gebacken werden sollen.. Oh, und es wurde mit orangefarbenen Süßigkeiten verziert. „Heute hattest du nicht deinen besten Tag, liebe Jenny“, sagte ich gehässig. „Mit deinen heutigen Leistungen, muss ich dich leider nach Hause schicken.“ Nein, wirklich, ich musste die Kinder irgendwie in ihr eigenes Zuhause zurück schicken.


Nach ungefähr einer Stunde haben wir die Küche wieder blitzeblank geputzt. Lebensmittelfarbe, verbrannte Backbleche und klebrige Teigreste gehörten nun der Vergangenheit an. Als meine Frau durch die Tür kam, schien sie wie der Sonnenschein eines warmen Frühlingstages selbst. Wenn ihr euch also jemals in der Situation befinden, in der ihr euch zwischen einem Spaziergang im Stadtpark oder einem Nachmittag mit fünf wildgewordenen Kindern entscheiden müsst, empfehle ich doch den Tag an der frischen Luft! Ich habe zwar nicht den optimalen Tag mit meiner ganzen Familie im Park verbracht habe, jedoch ging auch ich auf eine lehrreiche Reise: Wasabi ist nicht das einzige grüne Essen, bei dem man etwas anderes bekommt, als erwartet.